Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browsereinstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung.

Coronavirus: Wichtige Neuigkeiten (15.10.2020)


Auslandsreisen: ja oder nein?

 

Allgemeiner Stand und Detailinformationen zu den Ländern: Zwischenstand Oktober 2020

Gemäß aktuellen Informationen sollen die unterschiedlichen Corona-Reisebestimmungen in den 26 Mitgliedsstaaten vereinheitlicht werden und gemeinsame Regelungen getroffen werden: das gilt sowohl für Risikogebiete als auch für Reisewarnungen, Quarantäneregeln und Schnelltests. Es wird somit ein System differenzierter Reise- und Sicherheitshinweise entwickelt werden. Die Situation bleibt schwierig und die Einreisebedingungen können jederzeit, auch kurzfristig, von den Behörden der jeweiligen Länder geändert werden.

Erkundigen Sie sich immer vor der Einreise/Transit bei den Botschaften oder auf den offiziellen Internet-Seiten der betreffenden Länder über die aktuelle Situation. Zudem stehen Ihnen der ACL und das Ministerium für auswärtige und europäische Angelegenheiten ebenfalls jederzeit zur Seite. Zurzeit hängt der Reiseverkehr in Europa von der Entwicklung der Gesundheitskrise ab.

Der ACL aktualisiert regelmäßig die aktuellsten Informationen zu den jeweiligen europäischen Ländern. Egal wohin Sie verreisen oder ob Sie sich entscheiden, zu Hause zu bleiben, minimieren Sie immer das persönliche Risiko einer Ansteckung! 
 

ACL-Mitgliederreisen - Reisedurchführung in Zeiten von Corona 

Seit Beginn des Jahres beherrscht die Corona-Pandemie die Welt und stellt uns alle vor Herausforderungen, die es in diesem Ausmaß bislang noch nie gab. Unter Berücksichtigung der aktuellen Lage wurden unter Einhaltung der Hygienevorschriften bereits zwei ACL-Mitgliederreisen durchgeführt. 

Die Durchführbarkeit und Machbarkeit jeder einzelnen ACL-Mitgliederreise wird in Abstimmung mit unseren Partnerveranstaltern einzeln und sorgfältig geprüft! Sollte sich die Situation verschlechtern, werden wir selbstverständlich gemeinsam mit unseren Partnern die nötigen Schritte einleiten, um Mitgliederreisen in betroffene Gebiete zu stornieren oder die Programme zum Schutz der Reisenden anzupassen. Wir stehen regelmäßig mit unseren Partnern und den Behörden in Kontakt und beobachten die Entwicklung sehr aufmerksam. Wir versichern Ihnen, dass wir bei einer Lageverschärfung, bzw. bei einer Neueinschätzung der Lage durch die Gesundheitsorganisationen, umgehend gemäß den jeweils neuesten Bestimmungen der EU-Kommission oder Regierungen des Bestimmungsland handeln werden. Dabei gehen wir unter keinen Umständen Risiken ein, wenn es um Ihre Gesundheit, Ihre Sicherheit und das Reise-Erlebnis geht.

Sollten Termine storniert werden, werden unsere Partnerveranstalter Sie auch auf die Möglichkeit hinweisen, sich auf Alternativtermine Ihrer gebuchten ACL-Mitgliederreise umbuchen zu lassen bzw. sich in die Reiselisten für 2021 eintragen zu lassen.
 

Weitere wichtige Informationen und Links zum Thema Corona und Reisen

Das Europäische Verbraucherzentrum Luxemburg bietet weiterführende Informationen zum Thema „Corona und Reisen“

Das Europäische Verbraucherzentrum Luxemburg hat einen Leitfaden zu den EU-Passagierrechten im Zusammenhang mit der sich weiter entwickelnden Covid-19-Situation mit veröffentlicht.

Der ACL hilft weiter: Infos zu Reisen in Europa für in Luxemburg ansässige Personen
Zurzeit hängt der Reiseverkehr in Europa von der Entwicklung der Gesundheitskrise ab. Finden Sie die aktuellsten Informationen in Folgender Liste, die der ACL regelmäßig aktualisiert: Ein- und Durchreise für Luxemburger 

Gratis COVID-19-Test bei Ein- oder Ausreise
Ab sofort, bis auf Widerruf der Regierung, kann man sich wieder bei Bedarf kostenfrei testen lassen, wenn das Bestimmungsland bei der Einreise einen negativen Befund verlangt. Bei der Rückreise nach Luxemburg besteht auch weiterhin die Möglichkeit, sich testen zu lassen.

Der ACL empfiehlt: Registrierung beim MAEE bei Auslandsaufenthalten 
Registrieren Sie sich bei einem Auslandsaufenthalt beim Ministerium für auswärtige und europäische Angelegenheiten (Ministère des Affaires étrangères et européennes - MAEE).

Tagesaktuelle Informationen zum europäischen Reiseland auf „Re-open EU“
Mit der folgenden Webseite informiert die EU-Kommission tagesaktuell alle Reisewilligen über die gültigen Corona-Regeln in den Urlaubsländern Europas. Das interaktive Tool ist in 24 Sprachen verfügbar: Re-open EU. (Auch auf unserer Webseite verfügbar)

Weltgesundheitsorganisation (WHO)
Die WHO meldet regelmäßig sehr ausführlich die Entwicklung des Coronavirus in einem Tagesreport.

Das deutsche Auswärtige Amt
Achten Sie ebenfalls auf die Hinweise der Seiten des Deutschen Auswärtigen Amtes. Dort finden Sie unter anderem sehr fundierte Hinweise zu Ein- und Ausreise nach und aus Deutschland sowie zu länderspezifischen Corona-Vorkehrungen. 

ADAC
Auch der deutsche Automobilclub (ADAC) bietet eine sehr gute Übersicht über die aktuelle weltweite Lage an.

und auch natürlich...

Ihr ACL Team
Für Ihre individuellen Rückfragen zu Mitgliederreisen stehen wir in der Zwischenzeit unter +352 450045-4000 und unter acl-voyages@acl.lu gerne zur Verfügung. 
Für Fragen zur individuellen Einreise/Transit und Reiseplanung in europäische Länder steht unsere Tourismus-Abteilung unter +352 450045-4100 und unter acl@acl.lu gerne zur Verfügung.