Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browsereinstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung.

Patagonien & Feuerland

Programm

23.10. - 07.11.2020 (D)

Expedition zum Ende der Welt an Bord der Ventus Australis
16 - tägige Erlebnisreise mit Kreuzfahrt zum Kap Hoorn

Eine Reise nach Patagonien ist immer voller Kontraste und Abenteuer. Entdecken Sie bei dieser Gruppenreise Argentinien und Chile von seiner wilden Seite mit der bizarren Natur Patagoniens. Wir wandern durch wuchtige Berglandschaften, bewundern und belauschen die gigantischen Gletscher, wenn sich große Eisbrocken von ihren Wänden lösen und ins Wasser stürzen, beobachten die possierliche Tierwelt am „Ende der Welt“ und lassen uns auf den Kanälen und Fjorden treiben.

Zurück zur Liste
1
Luxemburg - Amsterdam - Buenos Aires
Nachtflug von Luxemburg über Amsterdam nach Buenos Aires mit KLM.               
2
Buenos Aires 
Nach Ankunft und Begrüßung, Transfer zum 5-Sterne Hotel Alvear Art in Buenos Aires. Danach ist eine geführte halbtägige Stadtrundfahrt zu den Sehenswürdigkeiten geplant. Nachmittags frei. Gemeinsames Abendessen.

 
3
Buenos Aires - Ushuaia
Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen. Flug nach Ushuaia. Nach der Ankunft erfolgt der Transfer zum 5-Sterne Hotel Los Cauquenes Resort & Spa, wo Sie die nächsten zwei Nächte logieren werden. Als exklusives Entspannungsrefugium im rauen Süden überzeugt das Resort mit seiner einzigartigen Lage und einem Innen-/ Außen-Whirlpool, der atemberaubende Aussichten auf die schneebedeckte Gebirgskette und den legendären Beagle-Kanal gewährt. Gemeinsames Abendessen.
 
4
Ushuaia
Nach dem Frühstück Aufbruch zu den Perlen des argentinischen Feuerlands. Der unweit von Ushuaia gelegene Tierra del Fuego Nationalpark, bezaubert als eines der entlegensten Naturschutzgebiete mit seiner fesselnden Geschichte, seiner einmaligen Natur und unvergleichlichen Panoramen. Ganz besondere Erlebnisse bieten eine Fahrt mit dem „ Tren del Fin del Mundo “ und die faszinierende Rundumsicht von der malerischen Lapataia-Bucht aus. Abgeschlossen wird der erlebnisreiche Tag mit einer Besegelung des fjordähnlichen Beagle-Kanals. Via Katamaran gelangt man vorbei an schroffen Bergketten, bilderbuchhaften Küstenlinien und Seelöweninseln – dort, wo vor knapp 200 Jahren bereits Charles Darwin entlang manövrierte. Gemeinsames Abendessen.
 
5
Kreuzfahrt Ventus Australis 
Einchecken und Begrüßungscocktail. Dann heißt es „ Leinen los! ” zur Fahrt an den südlichsten Punkt der Erde. Durch die legendäre Magellanstraße und den Beagle-Kanal geht es durch Patagonien und Feuerland: Das große Abenteuer beginnt!
 
6
Kap Hoorn - Wulaia Bucht  
Der Tag beginnt mit der Fahrt durch den Murray-Kanal und die Nassau-Bucht bis zum Nationalpark Cabo de Hornos. Das mystische, 1616 entdeckte Kap Hoorn ist ein 425 m hoher, fast senkrechter Felsabbruch. Lange Zeit war dies für die Segelschiffe ein wichtiger Seeweg vom Atlantischen zum Pazifischen Ozean. Kap Hoorn ist als das Ende der Welt bekannt und wurde im Juni 2005 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Am Nachmittag erreichen Sie die Wulaia-Bucht.
An dieser historischen Stätte befand sich eine der größten Siedlungen der Yamana-Indianer, die mit Kanus die Küsten befuhren. Charles Darwin ging hier auf seiner Weltreise an Bord der MS Beagle 1833 an Land. Der Ort bietet mit seiner außergewöhnlich schönen Pflanzenwelt und Landschaft ein Naturschauspiel. Wir wandern mitten durch den magellanschen Urwald mit seinen Lenga-, Coihue- und Canelo-Bäumen sowie zahlreichen Farnen und anderen Arten zu einem Aussichtspunkt.
 
7
Pia Gletscher - Garibaldi Gletscher 
Das Schiff kreuzt auf dem Hauptarm des Beagle-Kanals und fährt in die Pía-Bucht hinein, wo Sie am gleichnamigen Gletscher an Land gehen. Hier beginnt der Ausflug zu einem Aussichtspunkt, von dem aus man hervorragend die Bergkette beobachten kann und wo der Gletscher entspringt und sich bis ins Meer hinunterschiebt. Am Nachmittag Fahrt in den Garibaldi-Fjord, an der Südküste des Feuerlandes gelegen. Sie erkunden bei einer Exkursion den kalten Regenwald Patagoniens und wandern durch das Innere des Waldes hinauf bis zum Fuß eines Wasserfalls glazialen Ursprungs. Lassen Sie sich von diesem überwältigenden Blick dieser atemberaubenden Landschaft gefangen nehmen. Doch auch alle Teilnehmer, die sich entscheiden, an Bord zu bleiben, erleben ein unverwechselbares Naturschauspiel: Unser Kapitän steuert den durch seine Schönheit und Farben bestechenden Garibaldi-Gletscher an, der diesem Fjord seinen Namen verliehen hat.
 
8
Agostini Sund - Aguila Glacier - Condor Gletscher  
Am Morgen Fahrt durch den Cockburn-Kanal, um in den Agostini Sund zu gelangen, von wo wir die Gletscher sehen können, die vom Zentrum der Darwin Cordilliere entspringen, und von denen einige bis ins Meer reichen. Während des Vormittags haben Sie die Möglichkeit in Zodiacs von Bord für einen einfachen Spaziergang rund um eine Lagune zu machen die sich durch das Abschmelzen des Águila Gletscher gebildet hat, bis wir dem Gletscher direkt gegenüber stehen. Am Nachmittag nähern Sie sich in Zodiac Booten dem Cóndor Gletscher und erfahren wie Gletscher sich bilden und deren Einfluss auf die schroffe Geographie der Kanäle im Feuerland.
 
9
Insel Magdalena - Punta Arenas 
Früh am Morgen gehen Sie auf der Insel Magdalena an Land. Die Insel mitten in der Magellanstraße war einst ein obligatorischer Versorgungshalt für Seefahrer und Entdecker. Hier lebt eine riesige Kolonie von Magellanpinguinen, die wir auf einem Spaziergang zu dem Leuchtturm, der heute den Schiffen den Weg durch die Magellanstraße weist, beobachten können. Vom Hafen von Punta Arenas aus geht die Reise in Chiles Süden mit einem modernen Reisebus weiter. In unmittelbarer Nähe zum ehemaligen Fischerort Puerto Natales befindet sich der weltbekannte Torres del Paine Nationalpark, das Herz des chilenischen Patagoniens. Unweit davon, an den Pforten des Nationalparks, liegt die Unterkunft für die nächsten beiden Nächte im 5-Sterne Hotel The Singular Patagonia. Gemeinsames Abendessen.
 
10
Torres del Paine 
Nach dem Frühstück steht die Besichtigung des Torres del Paine Nationalpark an. Als unheimlich reiche Biosphäre begeistert das Gebiet bereits allein mit seinen schieren Dimensionen: 242.000 Hektar prachtvoller Landschaften – schneegekrönte Gipfel, tiefblaue Gletscher, zauberhafte Wasserfälle, goldenes Grasland, unzählige Seen – bilden zusammen eine der extremsten, aber auch idyllischsten Gegenden auf der Erde. Über diesem landschaftlichen Flickenteppich thronen die drei gezackten Granitspitzen, die Ikonen Patagoniens, von deren Besteigung die kühnsten und weltbesten Wanderer und Kletterer träumen. Südchiles topographische Schizophrenie schlägt sich auch auf die Vielfalt der Tierwelt nieder: ob weidende Guanako-Lama-Herden, sie jagende Pumas, in kristallklaren Tümpeln stolzierende Flamingos oder die seltenen Andenkondore. Gemeinsames Abendessen.                                    
 
11
El Calafate 
Das vorletzte Ziel der Reise heißt dann El Calafate. In diese schillernde Kleinstadt am Lago Argentino und Ausgangspunkt für Ausflüge in den naheliegenden Park, liegt das 4-Sterne Hotel Posada Los Alamos, die Unterkunft für die folgenden zwei Nächte. Gemeinsames Abendessen.    
 
12
Perito - Moreno - Gletscher 
Höhepunkt des heutigen Tagesprogramms ist die Besichtigung des Perito-Moreno-Gletschers: Inmitten des eisigen Wunderlandes des Los Glaciares Nationalpark dehnt sich das schwimmende Gletscherfeld, als eines von drei stetig wachsenden in der Region, über eine stattliche Länge von 30 Kilometern und eine Breite von 5 Kilometern aus. Wer mag, kann seinen frostigen Rundgang um das Naturspektakel dann noch mit einem frischen Stück Eis vom Gletscher in seinem Whisky-Glas toppen! Gemeinsames Abendessen.  
 
13
Buenos Aires  
Buenos Aires lautet die letzte Destination. Dort werden die Erfahrungen der letzten Tage im unwirklichen und unberührten Süden mit viel Prunk, Klasse und Entspannung im Alvear Art Hotel abgerundet. Buenos Aires verabschiedet sich mit tiefen Einblicken in die landestypische, heitere Lebenskunst und in den faszinierenden, kulturellen Reichtum.
 
14
Buenos Aires  
Überraschungsausflug in der Umgebung von Buenos Aires.
 
15
Buenos Aires - Amsterdam  
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Luxemburg.     
 
16
Amsterdam - Luxemburg 
Ankunft in Luxemburg