Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browsereinstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung..

Die Top 20 der ACL Challenge





Die erste Runde der ACL Challenge endete nach zwei intensiven Rennwochen am Sonntagabend und 230 begeisterten Teilnehmer waren am Start. Mitte April werden die 20 besten Racer in den nächsten beiden Rennen gegeneinander antreten.

Zwei Wochen lang konnten Racer ab 15 Jahre an der ACL Challenge teilnehmen. Am Steuer eines Mercedes-AMG C63 DTM mussten die Teilnehmer eine Zeitrunde auf dem Red Bull Ring virtuell absolvieren. Auf einem kurzen, aber hügeligen und technisch anspruchsvollen Rundkurs mussten die Teilnehmer um jede Hundertstelsekunde kämpfen, um sich an der Spitze des Rankings zu platzieren. Die Konkurrenz war sehr groß! Wie die abschließende Rangliste zeigt, hat sich die Top 20 Bestenliste innerhalb des zehntel Sekunden Bereich positioniert! Nur so viel sei gesagt, es bleibt für die nächsten Runden spannend!

Die 20 Racer, die sich qualifiziert haben, treffen nun am 24. und 25. April auf dem Kartgelände in Monnerich aufeinander, wo Rennsimulatoren zur Verfügung stehen werden. Um für alle Teilnehmer identische Rennbedingungen zu schaffen, gibt es die gleiche Ausrüstung und die gleichen technischen Einstellungen für jeden Racer. Nun entscheiden letztendlich Fahrerqualitäten, um den entscheidenden Zeitunterschied in dieser komplizierten und anspruchsvollen Rennstrecke für sich zu sichern.
Jeder Teilnehmer hat 10 Minuten Zeit, um sich auf einer vorgegebenen Strecke mit dem Rennsimulator vertraut zu machen. Anschließend muss der Teilnehmer zwei 15-minütige Sessions auf zwei unterschiedlichen Strecken absolvieren und dabei versuchen, die beste Rundenzeit zu erreichen.

Am Ende dieser beiden 15-minütigen Rennfahrten werden Punkte vergeben. Der Racer mit den meisten Punkten gewinnt ein Ticket, um Luxemburg und den ACL bei den FIA Motorsport Games 2021 zu vertreten!

Um keinen Teilnehmer zu bevorzugen oder einen Vorteil zu verschaffen, werden die Strecken, auf denen die Zeitrunden gefahren werden, bis zum Start geheim gehalten.
Die erzielten Punkte während des Simulator-Events werden für das dritte und letzte Live-Event am 15. Mai in Karts gespeichert. Der Fahrer mit dem höchsten Punktestand aus dem zweiten und dritten Live-Event wird zum Sieger der ersten Ausgabe der ACL Challenge gekürt.
 

Punkteverteilung für das zweite Live-Event:

Platz Punkte
1 20
2 18
3 15
4 12
5 10
6 8
7 6
8 4
9 2
10 1

 

Der Automobile-Club Luxemburg bedankt sich bei allen Teilnehmern, die an der Veranstaltung teilgenommen und sich gegenseitig an die Grenzen getrieben haben, um die bestmögliche Platzierung zu erreichen!