Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browsereinstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung..

ACL und eSport!




In den letzten Monaten hat der eSport an Popularität gewonnen. Da die realen Rennen wegen der Gesundheitskrise abgesagt wurden, haben Spitzenfahrer und Veranstalter einen Ausweg gefunden, um die Fans bei der Stange zu halten: den eSport.
Vor diesem Hintergrund hat der Automobil-Club Luxemburg ein völlig neues und originelles Konzept entwickelt: die Kombination von eSport und echtem Rennsport mit Hilfe der Go-Karts auf dem Gelände von Monnerich, das nun zum Club gehört. Aufgeteilt in 3 Runden, zielt der „ACL Challenge“-Wettbewerb darauf ab, den besten Hybrid-Fahrer zu krönen, d.h. die Person, die sich sowohl in digitalen Events als auch hinter dem Lenkrad eines Go-Karts wohlfühlt.

Die erste „ACL-Challenge“-Veranstaltung wird also am 15. März starten. Da über RaceRoom gespielt wird, ist die Teilnahme für jeden möglich, der mindestens 15 Jahre alt ist.
Am Steuer eines einzigartigen Autos werden die Teilnehmer zwei Wochen lang versuchen, auf der Rennstrecke des Red Bull Ring in Spielberg eine Zeit zu setzen. Die 20 schnellsten Fahrer qualifizieren sich für die nächsten beiden Runden.
Die kostenlose Version des Spiels kann hier heruntergeladen werden: https://game.raceroom.com/

Vom 24. bis 25. April werden die 20 ausgewählten Teilnehmer auf das Gelände von Monnerich eingeladen, wo Simulatoren zur Verfügung gestellt werden. Sie müssen auf zwei Strecken eine Zeitrunde absolvieren, an deren Ende Punkte vergeben werden.

Zum Finale treffen sich die 20 Teilnehmer am 15. Mai auf der Kartbahn von Monnerich. In 270cc Go-Karts nimmt jeder Fahrer an 4 Rennen zu je 15 Minuten teil.
Nach jedem Rennen werden Punkte vergeben.

Die in Runde 2 am Simulator und Runde 3 im Go-Kart gesammelten Punkte werden addiert. Der Fahrer mit den meisten Punkten wird am Ende der Veranstaltung zum Champion der ersten Ausgabe der „ACL Challenge“ gekrönt.

Bitte beachten Sie, dass von den 20 ausgewählten Fahrern, die an der Runde 2 und 3 teilnehmen, eine Teilnahmegebühr von 70 € erhoben wird.

 

 

Ablauf der Runden

Veranstaltung 1: zu Hause vom 15. bis 28. März
Veranstaltung 2: am Simulator vom 24. bis 25. April (Standort Monnerich)
Veranstaltung 3: auf der Kartbahn am 15. Mai (Standort Monnerich)