Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browsereinstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung..

Volkswagen ID.3

Veröffentlicht am 04.02.2021

Die neue Idee vom Fahren

Ein neues Kapitel in der Geschichte von Volkswagen beginnt. Das erste Modell der zu 100 Prozent elektrischen ID-Flotte heißt ID.3. Der Kompaktwagen ist alltagstauglich und erschwinglich – zwei wichtige Eigenschaften, um das Herz möglichst vieler Fahrer zu erobern. 

Der ID.3 ist nicht das erste Elektroauto, das Volkswagen auf den Markt bringt. Vorreiter waren  Modelle wie der e-Golf oder der e-up! Die ID-Reihe baut auf einer modularen Plattform für Elektroautos auf. Volkswagen hat sich vorgenommen, den CO2-Ausstoß drastisch zu senken. Außerdem will der Hersteller über den gesamten Produktionsprozess und den ganzen Lebenszyklus hinweg die sozialen Normen konsequent beachten.

Der ID.3: Präsentation

Die Designer haben viele originelle Merkmale in Form fließender Linien und schöner Proportionen vorgesehen, ohne es zu übertreiben. Der ID.3 ist 4.261 Millimeter lang, 1.809 Millimeter breit und 1.552 Millimeter hoch. Damit unterscheidet er sich von allen anderen VW-Modellen. Die Fahrgastzelle ist sehr geräumig. Vor allem die Rücksitze bieten viel Platz. Der Innenraum ist sehr hell, besonders in der Ausführung mit Panoramadach. Das Display  überrascht auf den ersten Blick, da es vom Armaturenbrett getrennt zu sein scheint. Der Fahrer muss sich daran gewöhnen, alle Funktionen wie das Automatikgetriebe vom Multifunktionslenkrad und auf dem zentralen 10-Zoll-Multimedia-Touchscreen zu bedienen. Sehr hilfreich ist hier die intelligente Sprachsteuerung. Damit bleibt der Blick auf der Straße. Der schwarze Grundton der Innenausstattung wirkt recht nüchtern. Es gibt allerdings Style-Pakete, die das Farbdesign aufpeppen. 

Und wie verhält sich der ID.3 auf der Straße?

Seit der Markteinführung im vergangenen Herbst sind zwei Modellversionen erhältlich, die sich hinsichtlich der Batterie unterscheiden: Die Pro Performance-Version mit der 58-kWh-Batterie hat eine Reichweite von bis zu 426 Kilometern. Der Elektromotor hat bei dieser Ausführung eine Leistung von 204 PS (150 kW). Das Spitzenmodell ist die Version Pro S mit der 77-kWh-Batterie, die bei gleicher Leistung eine maximale Reichweite von 549 Kilometern erzielt. Eine Variante mit kleinerer Batterie wird bald folgen. Mit dem ID.3 kehrt Volkswagen zu seinen Wurzeln zurück: Der Motor ist hinten verbaut. Es handelt sich also um einen Heckantrieb. Vom Fahrverhalten her ist der ID.3 sehr agil. Wie alle Elektroautos zieht auch der Volkswagen aus dem Stand kraftvoll durch, während das Fahrzeug allgemein sehr flüssig und leise fährt. Die angekündigte Reichweite ist in der Praxis ziemlich realistisch - vorausgesetzt, der Fahrer legt nicht zu viele Kilometer auf der Autobahn zurück und fährt eher defensiv. Volkswagen gibt für den WLTP-Zyklus einen kombinierten Verbrauch von 15,4 bis 16,9 kWh/100 km an. (Bei der 77-kWh-Batterie sind es 15,9 bis 17,7 kWh.)

Der Einstiegspreis liegt bei 37.390 € für die 58-kWh-Version. Wenn Sie die staatliche Prämie von 8.000 Euro mit einrechnen, aktuell der Volkswagen ID.3 sicherlich eines der attraktivsten Elektroautos... und das in jeder Hinsicht.

Bildquelle: Volkswagen
 

Zurück

Andere Neuigkeiten

Strassenarbeiten vor dem ACL-Gebäude

Aufgrund von Vermessungsarbeiten auf der Fahrbahn am Morgen des 6. Dezembers wird der Zugang...

Mehr erfahren
02.12.2021

Ein neuer Streckenradar unter dem Markusberg

Im Kampf um mehr Sicherheit auf den Straßen wird zum 1. Dezember 2021 auf der Saarautobahn...

Mehr erfahren
30.11.2021

Des batteries vieillissantes à l’approche de l’hiver

La campagne annuelle de contrôle des pneus, batteries et phares organisée conjointement par...

Mehr erfahren
24.11.2021

Konkrete Vorschläge, um den Anstieg der Energiekosten zu...

Der ACL setzt sich dafür ein, dass jedem geholfen wird.

Mehr erfahren
18.11.2021