Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browsereinstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung.

Peugeot 208

Veröffentlicht am 16.03.2020

Peugeot zeigt seine Krallen



Der neue Peugeot 208, der sowohl in der Verbrennungs- als auch in der Elektroversion erhältlich ist, wurde auf dem Genfer Autosalon zum "Auto des Jahres 2020" gewählt, ein Jahr nach seinem ersten öffentlichen Auftritt.
 
Mit der Vorstellung der zweiten Generation eines seiner Vorzeigemodelle setzte Peugeot große Hoffnungen in dieses Modell indem Peugeot eine ganz neue Richtung einschlug. Auf dem Erfolg der ersten Version aufbauend, müsste dieses neue Modell nicht nur so gut abschneiden wie sein Vorgänger, sondern auch seinen langjährigen Rivalen, den Renault Clio, von der Spitze der meistverkauften Autos in Frankreich verdrängen können.

Peugeot setzt auf die Energie von morgen und hat sich für einen 100% elektrischen Motor entschieden, eine Premiere für die Marke. Es wurden auch Thermoversionen hergestellt, um jeden Fahrer zufrieden zu stellen, und dies ist sicherlich ein Punkt, der die Jury bei der Wahl des "Autos des Jahres" erfreut hat. Der französische Stadtwagen ist in der Tat mit verschiedenen Motoren erhältlich: Diesel mit 100 PS, Benzin mit 75, 100 und 130 PS und elektrisch mit 136 PS / 100 kW.
 
Ästhetisch wurde das Modell völlig neu gestaltet. Mit einer längeren vorderen Schnauze und einem weniger abgerundeten Heck hebt sich der neue 208 von der Masse ab, indem er die neue visuelle Identität von Peugeot zeigt: Frontscheinwerfer, die an Löwenzähne - das Symbol der Marke - erinnern, und Rückleuchten, die durch drei Klauen gekennzeichnet und durch ein schwarzes Band verbunden sind. Eines ist sicher, dem 208 fehlt es nicht an Aussehen und Persönlichkeit.
 
Auch das Interieur ist revolutionär: Mit dem High Cockpit über dem Lenkrad, das dem Fahrer ein Maximum an Informationen bietet, dem großen Zentralbildschirm, den originellen Oberflächen des Armaturenbretts und dem trendigen Design bestätigt Peugeot seinen Wunsch, seinen Kunden immer mehr Fahrzeuge der Spitzenklasse anzubieten.

Der Einstiegspreis für den Peugeot 208 beträgt 14.000 Euro und steigt auf fast 23.000 Euro für den höchsten Motor der GT-Line-Version. Die elektrischen Varianten reichen von 29.300 € bis 33.600 €.
 
Der Peugeot 208 stellt die Standards der Industrie auf den Kopf, indem er einen Motor für jedermann, ein raffiniertes Design und technologische Fortschritte bietet. Mit diesem neuen Modell hat Peugeot die Messlatte im hart umkämpften Sektor der kleinen Stadtautos hochgelegt. Seit Anfang des Jahres ist der 208 auch das meistverkaufte Auto in Frankreich; ein erfolgreicher Karriere-Start für den Neuling der Löwen-Marke!
 
Sehr bald werden wir Ihnen auf unserer Facebook-Seite Young ACL unsere Meinung zur neuen 208 in einem Video vorstellen und mitteilen.

© Peugeot

Zurück

Galerie

product image thumb
product image thumb
product image thumb
product image thumb
product image thumb
product image thumb

Andere Neuigkeiten

Wanderführer im ACL Shop

Mehr erfahren
15.05.2020

Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen des ACL

Mehr erfahren
12.05.2020

Synchronisierung mit dem Sozius

Die Motorradsaison ist angelaufen und viele Fahrer sind mit Sozius oder Sozia unterwegs.

Mehr erfahren
08.05.2020

Einfahrphase beim Neuwagen

Da sich die Fertigungstechnik im Motorenbau in den letzten Jahren deutlich verbessert hat...

Mehr erfahren
08.05.2020