Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browsereinstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung..

Volvo V90 Cross Country

Veröffentlicht am 11.10.2017


Vor 20 Jahren dachte sich Volvo eine neue Automobilvariante aus, schnallte einem Kombi einen Allradantrieb unter, setzte die Karosserie einige Zentimeter höher und fertig war der Cross Country. Erster Vertreter war der V70 Cross Country. Jetzt setzt der neue V90 Cross Country diese Tradition fort. Der V90 Cross Country unterscheidet sich optisch vor allem durch die höhere Bodenfreiheit (21 Zentimeter), Kotflügelverbreiterungen und einem dezenten Schriftzug am Heck von den „zivilen“ Modellen, und außerdem sind alle Motorisierungen serienmäßig mit einem effektiven und sich unbemerkt bei Bedarf zuschaltenden Allradantrieb gekoppelt.

Auch im Innenraum zeigt sich der Cross Country von seiner eleganten Seite. Der Fahrer blickt auf übersichtlich angeordnete Instrumente und registriert die geringe Anzahl von Schaltern. Dirigiert werden die einzelnen Funktionen über einen 9,2 Zoll großen Bildschirm. Für die Sicherheit sorgt eine ganze Batterie von Assistenten, die jetzt auch helfen, Kollisionen mit großen Wildtieren zu vermeiden oder die Insassen bei einem Abkommen von der Fahrbahn vor Verletzungen schützen. Wie seine Vorgänger ist auch der V90 Cross Country kein Geländespezialist.

Doch leichtes Gelände abseits der befestigten Straßen lässt sich problemlos durchfahren, und angesichts einer Anhängerlast von maximal 2400 Kilo eignet sich der V90 auch bestens für schwere Lasten. Im Gepäckabteil herrschen großzügige Platzverhältnisse (560 bis 1526 Liter). Als Antrieb spendierten die Volvo-Ingenieure dem Cross Country zwei Dieselmotoren und zwei Benzin-Direkteinspritzer mit jeweils zwei Litern Hubraum und einer Leistungspalette von 140 kW/190 PS beim Einstiegsdiesel bis 235 kW/320 PS beim Top-Benziner. Als Tourer zeigt der V90 Cross Country die klassischen Eigenschaften eines großzügig ausgestatteten Reisewagens, und dank der gut konturierten Sitze steigt man auch nach längeren Strecken erholt aus dem Kombi.

 
Zurück

Andere Neuigkeiten

Spanien - Umweltzonen in Madrid und Barcelona

Mehr erfahren
21.02.2020

Italien - Autokindersitze mit Alarmsignal

Mehr erfahren
20.02.2020

Traumziel Kanada

Ein Erlebnisbericht

Mehr erfahren
11.02.2020

Automobil- und Motorradreisen

Mehr erfahren
11.02.2020