Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browsereinstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung..

Suzuki Swift

Veröffentlicht am 11.10.2017

Die Neuerungen sind mit der Formbetonung in der Breite und der modernen Sicherheitsausstattung bei unverändertem Fahrerlebnis und Stil diskret, aber notwendig.

Die typischen Linien des ursprünglichen Swift wurden beibehalten, andere Designelemente dagegen überarbeitet, so die schwarzen A-Säulen, die senkrechten Vorder- und Rücklichter, zwei neue Farben und die Zweifarbenoption. Der Innenraum harmoniert mit dem äußeren Erscheinungsbild: dank des neuen „Sport“-Designs, der stärker zum Fahrer gerichteten Mittelkonsole, den größeren und niedrigeren Sitzen, dem größeren Stauvolumen (265 Liter), einem 4,2-Zoll-Farbdisplay mit Funktionen wie Bordcomputer, Audiosystem und der Möglichkeit, sein Smartphone anzuschließen
 
Zwei Benzinmotoren stehen zur Auswahl: der 1.2 Dualjet mit 66 kW/90 PS und der 1.0 Boosterjet-Turbomotor mit Direkteinspritzung mit 82 kW/111 PS und einem Drehmoment von 170 Nm. Diese beiden Motorvarianten können mit dem SHVS-Mildhybridsystem optimiert werden. Als Option bietet Suzuki zudem den Allgrip Auto- Allradantrieb an, der das Drehmoment automatisch auf die Hinterräder überträgt, wenn das System eine reduzierte Haftung für die Vorderachse erkennt.
 
Der Swift führt Fahrerassistenzsysteme wie den Bremsassistenten mit Doppelsensor, einen Spurhalteassistenten, einen Aufmerksamkeitsassistenten, den Ampelassistenten ab 40 km/h und die adaptive Geschwindigkeitsregelung ein.
 
Wenn man zudem die verbesserte Geräuschdämmung und die stets hervorragende Fahrleistung berücksichtigt, dürfte der Swift seine Karriere auf dem Stadtautomarkt fortsetzen. Die Sport-Ausführung wird Ende des Jahres verfügbar sein.




 
Zurück

Andere Neuigkeiten

Steieren an Accise maachen näischt géint de Klimawandel

Carte Blanche vum Dr Yves Wagner

Mehr erfahren
24.02.2020

Spanien - Umweltzonen in Madrid und Barcelona

Mehr erfahren
21.02.2020

Italien - Autokindersitze mit Alarmsignal

Mehr erfahren
20.02.2020

Traumziel Kanada

Ein Erlebnisbericht

Mehr erfahren
11.02.2020