Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browsereinstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung.

Renault Captur

Veröffentlicht am 30.01.2018

Das Crossover Renault Captur ist 2017 in die Phase zwei seines Autolebens gestartet.

Der in seinem Segment erfolgreichste kompakte Crossover erhält eine neu gestaltete Frontpartie, je nach Ausstattung mit Voll-LED-Scheinwerfern. Neu sind auch der Tot- Winkel-Warner und der Park-Assistent. Mit der App Renault R&GO, die ein Smartphone via Bluetooth mit Autoradio und Fahrzeug koppelt, erweitert Renault außerdem das Infotainment- Angebot. Neu ist auch das Bose Sound-System mit sieben Lautsprechern.

Nahezu sämtliche verfügbaren Komfort- und Sicherheitselemente finden sich ab Werk in der erstmals angebotenen luxuriösen Topausstattung „Initiale Paris“. Die Preisspanne beginnt mit der Ausstattung „Life“ ab 16.051 €, gefolgt von „Zen“ ab 17.985 €, dem „Intens“ ab 20.016 € und dem „Initiale Paris“ ab 25.576 €.

Praktische Lösungen

Bereits im Basismodell Captur Life sind das schlüssellose Startsystem Keycard, der Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer, elektrische Fensterheber vorne und hinten sowie die Berganfahrhilfe enthalten. Hinzu kommen LED-Tagfahrlichter, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel sowie der Bordcomputer. Ebenfalls ab Life sind praktische Details zur flexiblen Nutzung von Innen- und Gepäckraum an Bord. Dazu zählt die um 16 Zentimeter in Längsrichtung verschiebbare Rückbank, mit deren Hilfe Kofferraumvolumen und Ladelänge angepasst werden können. Eine praktische Lösung ist der flexible Gepäckraumboden: Um eine ebene Ladefläche mit den vorgeklappten Rücksitzlehnen zu schaffen, lässt sich dieser aus- und höher wieder einbauen. Eine weitere Besonderheit stellt das Schubfach dar, das sich anstelle eines üblichen Handschuhfachs wie eine Schublade aufziehen lässt und elf Liter Rauminhalt bietet.
Renault erweitert das Farbspektrum für den Captur um drei neue Orange-, Blauund Schwarz-Lackfarben. Hinzu kommt die neue Dachfarbe Platin-Grau für Zweifarblackierungen. Auch für das Interieur gibt es mehr Personalisierungsmöglichkeiten denn je.

Motorenpalette

Drei Diesel und drei Benziner stehen als Motorisierungen zwischen 66 kW / 90 PS und 87 kW / 118 PS mit Sechs-Gang-Handschalter zur Wahl. Die 118-PS-Motoren gibt es auch mit einem Sechs-Gang Doppelkupplungsgetriebe. Den Durchschnittsverbrauch (nach NEFZ) gibt Renault mit Werten zwischen 3,7 Litern und 5,5 Liter auf 100 km an. Die beste Beschleunigung bietet der Benziner TCe 120 mit 9,9 Sekunden für den Spurt von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeiten liegen zwischen 171 km/h und 192 km/h. Mit Drehmomenten von 260 Newtonmetern (Nm) bietet der handgeschaltete 110-PS-Diesel den höchsten Wert. Die DSG/EDC-Variante liegt um 40 Nm niedriger.
 
Zurück

Andere Neuigkeiten

Campagne de l’éclairage et du pneu 2020

L’ACL tire le bilan de la campagne et constate un nombre alarmant de batteries faibles

Mehr erfahren
19.11.2020

Pandemie: Vorsichtsmaßnahmen und Kontinuität unserer...

Der ACL ergreift alle erforderlichen Maßnahmen, um Sie weiterhin sicher zu unterstützen.

Mehr erfahren
16.11.2020

Ein Schaumbad für Ihr Auto!

Es wird bald Winter und Ihr Auto muss oft gewaschen werden.

Mehr erfahren
16.11.2020

Ein Auto, aber welche Motorisierung passt zu mir?

Sind Sie kurz davor, Autos zu wechseln, und zögern, sich für eine Motorisierung zu entscheiden?

Mehr erfahren
16.11.2020