Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browsereinstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung.

Vignetten, Mautgebühren und Umweltzonen

Frankreich



 

Attention : badge de télépéage sur rendez-vous à l'ACL

 

Recevez votre Bip&Go en toute sécurité

Pour vous servir en toute sécurité, l’Automobile Club du Luxembourg adapte son fonctionnement concernant la vente de badges de télépéage, Bip&Go.

Les clients souhaitant pour la première fois abonner un badge Bip&Go peuvent prendre rendez-vous auprès de l’ACL par téléphone au +352 450045-1.

Les personnes disposant déjà d’un abonnement Bip&Go et qui voudraient changer de formule, doivent faire les modifications elles-mêmes dans leur « espace abonné » sur le site www.bipandgo.com.

Si vous disposez d’un badge uniquement valable pour la France et que vous voulez ajouter l’Espagne, l’Italie ou le Portugal, vous devez vous connecter dans votre espace clients en ligne (sur le site www.bipandgo.com) et faire une demande pour un nouveau badge. Cela vaut également pour les clients dont le badge est actuellement valable pour la France, l’Espagne et le Portugal et souhaitant ajouter l’Italie. Vous recevrez alors un nouveau badge à votre domicile et vous devrez ensuite renvoyer votre ancien badge. Vous pouvez également vous rendre à Metz au 87 avenue Général Metman et demander un échange sur place.

Les clients disposant d’un Bip&Go valable pour la France et l’Espagne, peuvent ajouter eux-mêmes dans leur espace abonnés les péages pour le Portugal.

Pour plus d’informations, contactez l’ACL par e-mail à acl@acl.lu ou par téléphone au +352 450045-1.

 




Vignetten und Mautgebühren

Die Mautbox "Europa" für Frankreich, Spanien, Portugal und Italien für neue Bip&Go-Kunden.  

Nouveau : Le badge « Europe » (France, Espagne, Portugal et Italie) est disponible dès maintenant à l'ACL à Bertrange pour les nouveaux clients Bip&Go.

 

Die jetzigen Besitzer eines Bip&Go müssen es gegen ein neues Modell in der Verkaufsstelle von

Metz
87, avenue Général Metman
F-57076 Metz 

oder an SANEF-Mautstellen umtauschen.
 
Oder Sie bestellen die Mautbox ganz einfach in Ihrem Abonnentenbereich.    ​

 
 


Badge Frankreich / Spanien / Portugal:   

Verwendung in Frankreich: 

Für beide Varianten („A la carte“ und „Au forfait“) wird eine einmalige Bearbeitungsgebühr für ACL-Mitglieder in Höhe von  22,00 € fällig (für Nicht-Mitglieder 43,00 €). Dieser Betrag ist nicht erstattungsfähig. Für die Mautgebühren kommt selbstverständlich der Kunde auf.

A la carte
Sie fahren nur gelegentlich Autobahn, zum Beispiel auf dem Weg in den Urlaub oder am Wochenende?
Tarif: 1,70 € pro gefahrenen Monat Sie bezahlen nur für die Monate, in denen Sie die Mautbox tatsächlich genutzt haben.
Verwenden Sie die Mautbox in 12 aufeinanderfolgenden Monaten nicht, bezahlen Sie im 13. Monat eine Gebühr für die Nicht-Nutzung in Höhe von 10,00 €.

Au forfait (Festpreis)
Sie fahren im Monat mindestens einmal Autobahn, sei es im Alltag oder am Wochenende?
Tarif:  16,00 € im Jahr.  
 

Verwendung in Spanien und in Portugal: 

Nutzungsgebühren der Mautbox in Spanien und in Portugal pro gefahrenem Monat:  
Standardmäßig, 2,50 €/gefahrener Monat und pro Badge.
Nur die Monate werden verrechnet, in denen der Badge auch in Spanien und in Portugal verwendet wird.

Jährlicher Festpreis für die Nutzung der Mautbox in Spanien und in Portugal:    
10,00 €/Jahr und pro Badge.

Die Nutzungsgebühren in Spanien und in Portugal werden unabhängig und zusätzlich zu den Abonnementgebühren für Frankreich erhoben. 

 

 

Badge « Europa » (Frankreich, Spanien, Portugal und Italien):

Verwendung in Frankreich: 

A la carte
Sie fahren nur gelegentlich Autobahn, zum Beispiel auf dem Weg in den Urlaub oder am Wochenende?
Tarif: 1,70 € pro gefahrenen Monat Sie bezahlen nur für die Monate, in denen Sie die Mautbox tatsächlich genutzt haben.
Verwenden Sie die Mautbox in 12 aufeinanderfolgenden Monaten nicht, bezahlen Sie im 13. Monat eine Gebühr für die Nicht-Nutzung in Höhe von 10,00 €.

Au forfait (Festpreis)
Sie fahren im Monat mindestens einmal Autobahn, sei es im Alltag oder am Wochenende?
Tarif:  16,00 € im Jahr.  
 

Verwendung in Spanien, Portugal und Italien: 

Die einmalige Bearbeitungsgebühr beträgt 26,00 € für ACL-Mitglieder (47,00 € für Nicht-Mitglieder). Dieser Betrag ist nicht erstattungsfähig. Für die Mautgebühren kommt selbstverständlich der Kunde auf.
 
Nutzungsgebühren der Mautbox in Spanien und Portugal pro gefahrenem Monat:  
Standardmäßig, 2,50 €/gefahrener Monat und pro Badge.
Nur die Monate werden verrechnet, in denen der Badge in Spanien und/oder Portugal verwendet wird.

UND

Nutzungsgebühren der Mautbox in Italien pro gefahrenem Monat: 
2,50 € / Monat im Umlauf und per Badge.
Nur die Monate, in denen das Badge in Italien verwendet wird.

Die Nutzungsgebühren in Spanien und/oder Portugal und Italien werden unabhängig und zusätzlich zu den Abonnementgebühren für Frankreich erhoben.
 
Jährlicher Festpreis für die Nutzung der Mautbox in Spanien, Portugal und Italien:
10,00 € / Jahr und pro Badge.

Die Nutzungsgebühren in Spanien, Portugal, Italien werden unabhängig und zusätzlich zu den Abonnementgebühren für Frankreich erhoben.
 

Ob Sie nun gelegentlich oder häufig unterwegs sind, wählen Sie das Abonnement, das am besten zu Ihnen passt: 
  Gelegentlicher Reisender Häufiger Reisender
Frankreich 1,70 € pro gefahrenem Monat 16,00 € pro Jahr
Spanien und Portugal 2,50 € pro gefahrenem Monat 10,00 € pro Jahr
Italien 2,50 € pro gefahrenem Monat
0 € für nicht gefahrene Monate

 
 Für die Anmeldung müssen Sie Folgendes bereithalten:
 
  • Ihren Personalausweis oder ein anderes Ausweisdokument
  • Ihre EC-Karte oder V PAY (mit IBAN-Nummer oder R.I.B.)
  • Ihr Mobiltelefon (für die elektronische Unterschrift mittels SMS-Code)  
  • Ihre E-Mail-Adresse


Ihr Bip&Go-Chip lässt sich sofort freischalten.

Wenn Sie nicht persönlich bei uns erscheinen können, haben Sie die Möglichkeit, diese Vollmacht auszufüllen und so einer anderen Person zu erlauben, in Ihrem Namen zu handeln. Wir benötigen natürlich dennoch alle oben aufgelisteten Dokumente (selbstverständlich die Originale!), Bezahlmittel, Daten usw.   
 

 Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns unter +352 450045-1. 

Umweltzonen

Auch wenn sie bisher nur in bestimmten Zonen und oft auch nur unter bestimmten Bedingungen Pflicht ist, sollten Sie die LEZ-Vignette bestellen, wenn Sie  regelmäßig in Frankreich unterwegs sind. Dies können Sie auf der Website  https://www.certificat-air.gouv.fr/ tun, indem Sie das Formular „Demander son certificat – Votre véhicule est immatriculé dans un autre pays“ ausfüllen. Wenn Sie auf die blaue Schaltfläche mit einem weißen „+“ klicken, können Sie Ihre Daten und die Ihres Fahrzeugs eingeben. Sie müssen Ihren Fahrzeugschein zur Hand haben (von dem Sie übrigens Ihrem Antrag eine eingescannte Kopie beifügen müssen). Das kostet Sie 4,21 Euro, die Sie per Karte bezahlen können. Seien Sie misstrauisch bei anderen Websites, auf denen diese Zertifikate zu deutlich höheren Preisen angeboten werden. Die angegebene Frist für den Erhalt der Vignette ist 3 Woche. Man sollte also nicht bis zur letzten Minute warten.

Was ist das, die LEZ-Vignette?
Die LEZ-Vignette zur Luftqualität ist ein Aufkleber, der auf die Windschutzscheibe geklebt wird und einer der sechs Fahrzeugkategorien entspricht, die anhand der Schadstoffemissionen festgelegt wurden. Privat-PKW (Kategorie M1), deren Erstzulassung vor 1997 liegt, haben keinen Anspruch auf ein solches Zertifikat.

Ist die Vignette in Frankreich Pflicht?
Die Crit‘Air-Vignette ist in bestimmten Zonen Pflicht. Hierbei handelt es sich um die Zonen mit eingeschränktem Verkehr (zones à circulation restreinte, ZCR). Am Eingang dieser Zonen weist Sie ein Schild sowohl auf die Tage und Uhrzeiten, zu denen der Verkehr eingeschränkt ist, als auch auf die Fahrzeugkategorien hin, die in diesen Zeiten fahren dürfen. Zurzeit gibt es solche Zonen zum Beispiel in Paris, Grenoble, Lyon, Lille und Straßburg. Die Zone mit eingeschränktem Verkehr von Paris deckt den gesamten Innenstadtbereich ohne die Vororte ab.
Zu den ZCR kommen noch die ZPA hinzu. Dabei handelt es sich um vorübergehende Umweltzonen, die in Abhängigkeit von Spitzenwerten der Schadstoffemissionen eingerichtet werden und in denen der Verkehr je nach Vignette zeitweilig eingeschränkt werden kann.  Die Anzahl der ZPA ändert sich täglich. Wir empfehlen Ihnen daher, sich auf der Website www.lez-france.fr weitere und aktuelle Informationen zu holen. Achten Sie aber bitte darauf, dass Sie Ihre Vignette nur auf der offiziellen Website https://www.certificat-air.gouv.fr/ bestellen.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit unter der Telefonnummer +352 450045 - 1 oder per E-Mail an acl@acl.lu mit uns in Verbindung setzen.


Letzte Aktualisierung : 29 Juni 2020