Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browsereinstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung.
Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browsereinstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung.

Chantier dans le tunnel Gousseldange

Veröffentlicht am  09.08.2019

Mobilität

du 12 août au 15 septembre 2019





L’Administration des ponts et chaussées procédera à un chantier relatif à la refonte des équipements électromécaniques du tunnel Gousseldange du lundi 12 août 2019 vers 8 heures au dimanche 15 septembre 2019 vers 20 heures.

Barrages et déviations
Du lundi 12 août vers 8 heures jusqu’au 28 août vers 19 heures, le barrage suivant est mis en place:
  • Le tube du tunnel Gousseldange en provenance de l’échangeur Lorentzweiler et en direction de l’échangeur Schoenfels.
Du mercredi 28 août vers 20 heures jusqu’au dimanche 15 septembre vers 20 heures, le barrage suivant est mis en place:
  • Le tube du tunnel Gousseldange en provenance de l’échangeur Schoenfels et en direction de l’échangeur Lorentzweiler.
Le trafic de l’autoroute A7 est dévié sur le tube opposé ouvert à la circulation sous forme de circulation bidirectionnelle.

La vitesse maximale est limitée à 70 km/h dans les deux sens de circulation.

Pour des raisons de sécurité, les véhicules sont soumis pendant l’ensemble du chantier à un contrôle de vitesse permanent dans le tube sous trafic.

Communiqué par: Administration des ponts et chaussées 


Nach oben