Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browsereinstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung.
Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browsereinstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung.

Autokäufer sind durch Diesel-Diskussion verunsichert

Veröffentlicht am  25.01.2019

Autokäufer sind durch Diesel-Diskussion verunsichert
Aktuell

Ansichten von Frank Maas zum diesjährigen Autofestival


Autosportler, Autokenner und Leiter des autotechnischen Prüfzentrums ACL-Diagnostic Center… Frank Maas verriet uns seine Ansichten zum diesjährigen Autofestival und zu den Erwartungen der Autokäufer.

AT: Worauf werden die Neuwagenkäufer dieses Jahr besonders achten?
F. M.: Aufgrund der Anfragen von ACL-Mitgliedern stellen wir vom Diagnostic Center seit Beginn der Dieseldiskussion und den eventuell daraus folgenden Fahrverboten eine deutliche Verunsicherung bei den Verbrauchern fest. Man scheint sich die Entscheidung für oder gegen das Dieselauto reiflicher zu überlegen als noch vor einigen Jahren. Zwar genießt der Diesel beim Luxemburger nach wie vor einen sehr hohen Stellenwert, trotzdem glaube ich schon bei der letzten Reifen- und Beleuchtungskampagne eine leichte Verschiebung des Neuwagenpools in Richtung Benziner beobachtet zu haben.

AT: Und wie sollten die Käufer in dieser Frage entscheiden? Diesel... Benziner… oder doch lieber ein Auto mit Elektro-/ bzw. Hybridantrieb?
F. M.:Das kommt auf die individuellen Mobilitätsbedürfnisse an, genauer gesagt darauf, wie viele Kilometer man im Jahr zurücklegt. Im Augenblick hat der Diesel noch den Vorteil, dass der Treibstoff billiger ist und man längere Strecken ohne Nachtanken zurücklegen kann - wobei man wiederum bedenken muss, dass es Bestrebungen gibt, den Dieselpreis nach und nach dem für Benzin anzugleichen. Zugunsten der Benziner lässt sich sagen, dass sie ihrerseits dank technischer Verbesserungen deutlich sparsamer sind als früher. Was Elektro- und Hybridfahrzeuge angeht, so eignen diese sich wirklich hervorragend für kürzere Strecken und den Stadtverkehr. Aber obwohl die Kilometerreichweite dieser Autos konstant verbessert wird, mangelt es leider immer noch an allerorten verfügbaren Ladestationen, so dass zumal Auslandsfahrten genau geplant werden müssen.

AT: Wie wichtig sind automatische Assistenzsysteme und Unterhaltungselektronik an Bord eines Fahrzeugs?
F. M.: Ich bin bei dieser Frage etwas gespalten: Einerseits tragen die technischen Hilfen zu mehr Sicherheit bei, andererseits ist diese aber oft auch trügerisch: Dem Fahrer wird ungewollt der Eindruck vermittelt, er könne gewissermaßen einen Teil der Verantwortung an sein Auto abgeben. Und Unterhaltungselektronik mag die Fahrt angenehmer machen, lenkt aber oft allzu sehr vom Verkehrsgeschehen ab…

AT: Wie wirkt man beim Autokauf einer zu raschen Wertminderung entgegen?
F. M.: Grundsätzlich gilt: Spezialmodelle und originelle Fahrzeuge behalten länger ihren Wert, dabei müssen das nicht unbedingt teure Autos sein! Allerdings sind die Gebrauchtwagenpreise in Luxemburg erfahrungsgemäß dermaßen volatil, dass es sehr schwierig ist, den künftigen Verkaufswert eines Autos vorauszusagen.

AT: Muss man darauf achten, ob der Kindersitz, den man schon eine Zeitlang hat, auch im neuen Wagen verwendet werden kann?
F. M.: Alle jetzt verkauften Wagen müssten in aller Regel für die Verwendung von sämtlichen gängigen und genormten Kinderrückhaltesystemen ausgerüstet sein. Wenn man Zweifel hat, sollte man dies aber zur Sicherheit vor dem Kauf beim Händler nachfragen!

Elektromobilität erfahren mit ACL Clubmobil
Wollen Sie wissen, ob Elektromobilität für Ihre Bedürfnisse das Richtige ist? Bei ACL Clubmobil können Sie einen elektrisch angetriebenen BMW i3 für ein paar Stunden oder länger mieten, um diese Art von umweltfreundlichem Fahren einmal ausführlich zu testen. Der Basis-Mietpreis für 4 Stunden beträgt 29€.
Weitere Informationen unter www. clubmobil.lu,Tel. +352 450045-6100 oder E-Mail clubmobil@acl.lu.

Fahrzeugtests beim ACL
Für seine Mitglieder hält der Automobil-Club kostenlos Fahrzeugtest- Resultate zu vielen neuen Automodellen bereit. Aber auch wenn Sie vor dem Neuwagenkauf wissen wollen, wieviel Ihr jetziges Fahrzeug noch wert ist, sind Sie beim ACL an der richtigen Adresse: Hier erfahren Sie einen Richtwert für Ihr aktuelles Auto!


Nach oben